Translate

Sonntag, 17. September 2017

Nochmal Ferienstimmung am Strand

Die Wochen fallen so langsam wieder in einen Alltag und endlich kriegt Djulien auch wieder ein wenig Hausausgaben. Bevor es aber soweit ist, findet am Donnerstag die "Back to School Night" statt, ein Elternabend mit einer Ansprache des Schulleiters und dem Besuch des Klassenzimmers. 

Djulien's neue Lehrerin heisst Frau Kurlak und unterrichtet bereits seit 16 Jahren in Chatham. Sie macht einen überaus guten Eindruck und Djulien ist von ihr begeistert (hoffentlich bleibt's so). 


Frau Kurlak wird hier beinahe von Cédric verdeckt....
Djulien ist nun auch wieder im Fussball mit dabei, trainiert freitags und spielt samstags dieses Jahr mit den Portland Timbers.



Da der Fussballmatch uns nun den Samstag meistens abbucht, werden unsere Campingwochenende wohl bald weniger werden. Aber das ist auch gut so und immerhin haben wir bereits 17 Nächte in unserem Päuli geschlafen. 

Der Sonntag kündigt sich warm an, beginnt dann allerdings mit viel Nebel. Der hält uns aber nicht davon ab, an die Küste, genauer Seasight Heights, zu fahren. Hier gibt es eine lange Promenade mit Läden, Spielhöhlen, Achterbahnen und Karussell. 






Doch unser eigentliches Ziel ist der Island Beach State Park. Hier geniessen wir einen gemütlichen Nachmittag am Strand.






Nun sind wir wieder für eine weitere Arbeitswoche gestärkt! Ihr hoffentlich auch!








Sonntag, 10. September 2017

Einfach tierisch!

Am Mittwoch ist Djulien bereit für den 1. Schultag und freut sich nach so langer Zeit endlich seine Freunde wieder zu sehen. 



Die vier Klassen wurden extrem durchmischt, neue Kinder sind dazu gekommen und einige sind gegangen. 

Am nächsten Morgen kriegen wir Besuch von einem schönen Mäusebussard. Der hockt vor unserem Haus auf dem Kabel und wartet bis sein Frühstück anhand eines kleinen Streifenhörnchens aus dem Loch hüpft. 



Dem nicht genug streift kurz darauf auch noch ein dickes grosses Murmeltier über unsere Wiese und verschwindet dann im Wald.


Am Samstag übergeben wir Djulien zum Übernachten an Freunde und JETZT KANN DIE PARTY LOSGEHN!!! 


Zum Abendessen geht's erst mal in ein Südstaaten-Restaurant, das uns ein wenig an unsere diesjährigen Sommerferien erinnern soll. Hush Browns stehen auf der Karte. Von denen konnte ich in Outer Banks,  North Carolina nicht genug kriegen. Hush Browns sind "Schänkeli"-ähnliche runde Dinger die noch ein wenig warm serviert werden und einfach himmlisch schmecken. Zumindest habe ich das so aus North Carolina in Erinnerung! Diese sind dann allerdings DIE Enttäuschung! 




Der ganze Rest des Essens schmeckt sehr und so machen wir uns mit gefüllten Bäuchen auf den Weg zum Madison Square Garden. 




Wir haben Tickets fürs Depeche Mode Konzert und das grosse Stadion ist bis auf den letzten Platz ausgebucht! Super Stimmen und eine geniale Atmosphäre! Das Konzert ist super! 

Den Sonntag lassen wir, wieder mit Djulien vereint, gemütlich in China Town und Lower Manhattan ausklingen. 


Wieder zu Hause holen wir endlich das von Opa mitgebrachte Rivella aus dem Kühlschrank! Für Euch jetzt sicher lustig aber für uns ist ein Rivella zu besitzen schon eine ganz grosse Sache, grins! Cara ist bei uns und will natürlich auch wissen wie das schmeckt. Jeder kriegt das Glas halb gefüllt und siehe da, Cara ist eine kleine Schweizerin. Sie mag Rivella nämlich sehr! 


Jetzt sind wir für eine neue Woche gestärkt und voller Energie. Ihr hoffentlich auch!

Und grad als ich den Beitrag abschliessen will und raus schaue, tummeln sich jetzt diese Schönheiten auf unserer Wiese!


Eine wirklich tierisch schöne Woche! 









Montag, 4. September 2017

Labor Day Wochenende

Das Labor Day Wochenende bedeutet das Ende des Sommers! Oh je, ich bin noch nicht bereit und obwohl Djulien's Sommerferien nun schon ewig andauern, möchte ich doch, dass der Sommer noch weiter geht. 

Bevor wir jedoch ins lange Wochenende verschwinden, hat Djulien noch ein Karate Training und verdient sich dabei doch glatt den gelben Gürtel


Er ist super stolz und glaubt, dass er dadurch nun ein anderer Mensch geworden ist. Hi hi!

Am Freitag fahren wir in den Elk Nest State Park in Maryland, ca. 2 1/2 Stunden südlich von uns, und werden erstmal so richtig fest verregnet. Das Feuer muss deshalb dem Gasgrill weichen aber auch dieses Essen schmeckt hervorragend.



Djulien hat im Nu wieder Freunde gefunden und auch bei strömendem Regen sind sie irgendwo draussen am Spiel Erfinden. 


Dann muss erst mal wieder etwas repariert werden. Die Schublade der Aussenküche hängt durch und muss wieder richtig befestigt werden. Ist ja auch nur ein neuer Wohnwagen....


Unsere Nachbarn waren Krabbenfischen und bringen eine wunderschöne Blaukrabbe nach Hause!




Und auch sonst krabbelts und fleuchts auf diesen Campingplätzen mit allen möglichen grösseren und kleineren Tieren. Die Kinder finden zahlreiche solche behaarten Raupen.



Kaum scheinen die Sonnenstrahlen zwischen den Wolken hervor sind wir auf den Fahrrädern oder am Märschen. 







Wir geniessen einige schöne Tage bevor es wieder zurück in den nördlichen Teil von New Jersey geht!



Phu, mal schauen ob wir nun wieder zurück kehren können in den normalen Alltag! Ab Mittwoch heisst es für Djulien endlich wieder "Schulbank drücken"!

Wir wünschen Euch allen eine wunderschöne Woche!